Erzähl deine Geschichte: Wie hast du zum Tarot gefunden?

Wenn ich mich mit anderen Kartenlegern unterhalte, interessiert mich eines meistens ganz besonders: Wie sie zum Tarot gekommen sind. Die meisten Geschichten haben eines gemeinsam: Viele von uns haben sich bereits in ihrer Jugend mit den Karten beschäftigt – manche sind drangeblieben, viele haben sie später im Leben wiederentdeckt.

Und egal wie die Geschichte sich genau abspielt: Wir sind uns alle nicht ganz sicher, ob wir es waren, die zum Tarot gefunden haben – oder ob nicht doch das Tarot uns gefunden hat.

Mein erstes Deck (damals noch Lenormand) habe ich mit ungefähr 14 Jahren besessen. Was daraus geworden ist, weiß ich nicht – leider ist es nicht mehr in meinem Besitz, ohne dass ich sagen könnte, wann und wo ich mich davon getrennt habe. Dann war lange Pause, es kamen Abitur, Studium, Auslandsaufenthalt, der Job dazwischen.

Erst viele Jahre später kehrte das Tarot in mein Leben zurück – und auf Umwegen: Ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, meine Yoga-Praxis mit einer Morgenroutine zu verbinden, die ich endlich auch mal durchhalten würde (dieser Wunsch existiert nach wie vor *hust*). Dabei bin ich über den Online-Kurs „I Woke Up Like This“ von Rebecca Randak gestolpert. Sie stellt zu Beginn die Hilfsmittel vor, die man möglicherweise für die Morgenpraxis benutzen möchte, und darunter ist auch ein Tarotdeck.

Meine Reaktion: Ja genau – Tarot. So weit kommt’s noch.

Aber dann fing ich an zu lesen. Rebeccas Blog Fuck Lucky Go Happy hat nämlich eine ganz eigene Tarot-Kategorie, falls du sie noch nicht kennst. Und schon war es um mich geschehen.

Tja. So schnell kann’s gehen. Ich kaufte zwei bis *unverständlich* Tarot-Decks und stapelweise Bücher. Verbrachte jede freie Minute auf Youtube und sah Kartenleger:innen zu. Reaktivierte sogar meinen ungenutzten Instagram-Account, um dort Tarot-Content zu bingen. Buchte Online-Kurse. Legte Karten, dachte über Karten nach, träumte von Karten.

So geht das bis heute. Das ist es, was ich meine, wenn ich sage, das Tarot findet uns. Ein bisschen wie Nach-Hause-Kommen und wissen, dass es das ist, wonach man die ganze Zeit gesucht hat.

Und jetzt würde ich gern von dir wissen, wie du zum Tarot gekommen bist? War es Liebe auf den ersten Blick, oder musstet ihr euch erst anfreunden? Ich bin gespannt auf deine Geschichte, erzähl sie uns in den Kommentaren!


Illustrations from the Universal Waite Tarot deck reproduced by permission of U.S. Games Systems, Inc., Stamford, CT 06902.  c. 1990 by U.S. Games Systems, Inc.  All rights reserved.  The Universal Waite Tarot deck is a registered trademark of U.S. Games Systems, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.